News

04.09.2021

Ein Hauch von Wild-West im Fuldaer Stadtsaal


PM zu „AUS DER NEUEN WELT“ am 9. Oktober 2021

Das Warten hat ein Ende: Nach der Zwangspause durch Corona findet am Samstag, den 9.10.2021 im Festsaal der Orangerie Fulda endlich wieder ein Konzert mit Chor, Orchester und Solist statt. Hierfür hat sich der Städtische Konzertchor Winfridia ein besonderes Programm einfallen lassen. Unter dem Motto „Aus der Neuen Welt“ erklingen mehrere Werke, die sich allesamt auf das epische Gedicht „The Song of Hiawatha“ von Henry Wadsworth Longfellow von 1855 beziehen.

Das „Lied von Hiawatha“ in der Musik von Dvorak, Delius und Coleridge-Taylor 

Hiawatha war ein legendärer Mitbegründer und Führer des nordamerikanischen Irokesenbundes – einem Friedensbündnis mehrerer Indianerstämme lange vor der europäischen Besiedelung des Kontinents und in weiten Zügen die erste Demokratie auf amerikanischem Boden. Vor diesem Hintergrund ist diese Konzert, welches in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Fulda veranstaltet wird, auch ein Gruß und eine Gratulation an Fuldas Partnerstadt Wilmington und den derzeit berühmtesten Sohn der Stadt, US-Präsident Joe Biden.

Auf dem Programm stehen Antonin Dvoraks Symphonie Nr.9 „Aus der Neuen Welt“ (Largo und Scherzo), das symphonisches Gedicht „Hiawatha“ von Frederik Delius und „Scenes from the Song of Hiawatha“ von Samuel Coleridge-Taylor. Der Städtische Konzertchor Winfridia Fulda musiziert dieses anderthalbstündige Programm gemeinsam mit dem mexikanischen Tenor Antonio Roberto Rivera und der Erzgebirgischen Philharmonie Aue unter der Leitung ihres Chordirektors Carsten Rupp.

2 Konzerte – 3G – Eintrittskarten

Das Konzert findet mit den unter der 3G-Regel notwendigen Hygiene-, Masken- und Abstandsregeln statt, weshalb die Bestuhlung des Stadtsaals auf die Hälfte reduziert ist. Daher gibt es auch zwei Vorstellungen um 17 Uhr und 19:30 Uhr. Eintrittskarten sind ab sofort unter www.konzertchor-fulda.de zu bestellen, über die Chormitglieder und an der Abendkasse erhältlich. Der Eintrittspreis beträgt € 25,- auf allen Plätzen mit freier Platzwahl – Schüler und Studenten erhalten ermäßigte Karten zu € 15,-.

 


06.07.2021

Kartenvorverkauf gestartet


Für die Operngala „Von Magiern und Mythen“ des Arbeitskreis für Musik, Bad Hersfeld in der dortigen Stiftsruine ist der Kartenvorverkauf über eventim und die Kartenzentrale der Tourist-Information Bad Hersfeld gestartet.


01.05.2021

Licht am Ende des Tunnels?


In den letzten Monaten haben wir alle Hoffnungen und Wünsche erlebt, die aufgrund der Massnahmen zum Schutz vor schweren bis tödlichen Verläufen bei Covid-19-Infektionen leider nicht real werden konnten. Chöre sehnen sich nach dem gemeinsamen Singen und Konzertbesucher lechzen nach dem unvermittelten Konzerterlebnis, die kein Streaming und keine Videokonferenz ersetzen können.

Hoffnungsvoll mit dem Blick auf die Infektionszahlen und die Impfquoten werden nun die Planungen für mögliche Konzerte in der 2. Jahreshälfte konkreter … und auf dieser Seite eingepflegt.


25.11.2020

Kunst und Kultur im Lockdown – und danach?


Es hat mittlerweile keinen Neuigkeitswert mehr, unter welchen Bedingungen seit März 2020 „Kunst und Kultur“ – und insbesondere das Konzertieren und Bühnenproduktionen – um ein Überleben kämpfen und auf eine „Zeit danach“ hoffen. Das ist selbstredend auch nicht an mir vorübergegangen: Sämtliche Konzerte und Auftritte bis Jahresende und hinein ins Jahr 2021 wurden abgesagt.

Als Reaktion auf die unterschiedlichen Verordnungen zu Corona-Schutzmaßnahmen sind Chorproben entweder ganz eingestellt oder in übergroße Räume und ins Freie verlagert worden. In Zeiten strengerer Kontaktbeschränkungen finden einige in der virtuellen Welt des Internets per Audioguides und Videokonferenzen statt. Der Gesangsunterricht läuft ebenfalls entweder in großen Räumen oder Online weiter.

Mein Dank gilt allen Choristen, Schülerinnen und Schüler, die sich auf diese ungewöhnlichen und bisweilen recht abenteuerlichen Wege eingelassen haben. Er gilt aber auch den Trägern jener Chöre, welche diese „Probenersatzleistungen“ gerne annehmen. Eure Unterstützung trägt mich in vielerlei Hinsicht durch die beschänkungsreiche Zeit.

Sicherlich wird es aber auch eine Zeit „nach dem Lockdown“ und „nach CHORona“geben und deshalb ist gerade jetzt die rechte Zeit, mit Phantasie und Kreativität voran zu denken. Einige spannende Ideen zeichnen sich schon ab … mehr dazu aber erst zu gegebener Zeit.

Bis dahin wünsche ich den Besuchern dieser Seite alles Gute

Carsten Rupp


13.01.2020

Kooperation mit dem VoConsort Frankfurt


Für die Aufführung von Liszts Kreuzweg und Scarlattis Stabat mater a deci voci koopertiert der Motettenchor Königstein unter der Leitung von Carsten Rupp mit dem Projektensemble VoConsort Frankfurt unter der Leitung von Jan Polivka. Von ihm stammt auch die Konzeption der szenisch-konzertanten Aufführung mit lebenden Bildern zur Meditation des Kreuzwegs.

 

Die Konzerte werden am 21.3.2020 in Königstein und am 22.3.2020 in Gersfeld/ Rhön sein.


13.12.2019

VKK für Jahreszeiten läuft


Für die Jahreszeiten am 28.3.2020 im Fuldaer Stadtsaal läuft der Kartenvorverkauf.

https://konzertchor-fulda.reservix.de/events


01.10.2019

Nachbesprechung Fuldensie II


Das Konzert mit Musik des Fuldaer Komponisten Hugo Staehle wurde in der Fuldaer Zeitung nachbesprochen. Zahlreiche Bilder haben darüber hinaus osthessennews und osthessenzeitung veröffentlich.


24.09.2019

Probenbeginn Weihnachtsmarkt


Kaum ist das eine Konzert vorbei, beginnt auch schon wieder die Probenarbeit für den kommenden Auftritt.

Als Erholung von einem „durchgesungenen“ Sommer pausiert der Städtische Konzertchor Winfridia Fulda am 27.September und startet am 4. Oktober in eine kurze und kurzweilige Probenphase für die musikalische Gestaltung der Weihnachtsmarkteröffnung in Fulda. Bereits zum 2. Mal und damit kurz vor einer Tradition hat der Chor die Ehre, dem offiziellsten Moment des stimmungsvollen Budenzaubers auf dem Fuldaer Uniplatz im wahrsten Sinne eine besondere Note zu geben. Ganz anders als die Requien im Frühjahr, das Musical im Sommer oder die Oper im Herbst … und doch 100% Winfridia.


14.04.2019

Nachbesprechung Fuldensie I – Musik für die Lebenden


Das Konzert des Städtischen Konzertchors Winfridia Fulda mit der Vogtlandphilharmonie Greiz/Reichenbach wurde in der Fuldaer Zeitung besprochen. Bildergalerien finden sich auf Osthessenzeitung und Osthessennews.


12.04.2019

Probenbeginn Fuldensie II


Nach dem Konzert ist vor dem Konzert und so beginnt der Städtische Konzertchor Winfridia Fulda bereits jetzt mit den Proben für das Herbstkonzert. Auf dem Programm stehen diesmal die Symphonie c-Moll und Auszüge aus der romantischen Oper „Arria“ des aus Fulda stammenden Komponisten Hugo Staehle.

Aufgrund der Mitwirkung im symphonischen Bühnenchor des „Bonifatius“ auf dem Domplatz, finden zunächst nur ein paar wenige Einstudierungsproben (siehe Probenplan auf Konzertchor-Fulda.de) statt. Anschließend ruht die Arbeit an dem Programm und wird erst im September wieder aufgenommen.


Nächste Seite »