News

23.02.2017

Vorberichterstattung zieht internationale Kreise


Das Konzert „Yunus Emre“ mit dem Städtischen Konzertchor Winfridia Fulda findet internationale Resonanz. Zahlreiche Stadt-, Landes- und Bundespolitiker haben ihr kommen ebenso zugesagt, wie EU-Staatsminister Roth und der türkische Generalkonsul Karartı. In der Zeitung Hürriyet und auf egazete ist das Konzert mit türkischsprachigen Artikeln angekündigt. Natürlich informiert auch die örtliche Presse, wie z.B. der Marktkorb und auch die Stadt Fulda.

Einige Karten für das Konzert sind noch erhältlich im Ticketshop der Fuldaer Zeitung.


13.01.2017

Elysäische Ideen in Fulda


Der Städtische Konzertchor Winfridia Fulda beschreitet mit seinem Frühjahrskonzert am 5.März 2017 in Fulda ein neues musikalisches Terrain.

Neben der Ode an die Freude und der Egmont-Ouvertüre von Ludwig von Beethoven erklingt zum ersten Mal in Fulda ein türkisches Oratorium. Ahmed Adnan Sayguns Yunus Emre von 1943 ist das erste klassische Oratorium eines türkischen Komponisten und erklang z.B. 1958 bei den Vereinten Nationen. In den letzten Jahren sind nur einige wenige Aufführungen des Werkes belegt. weiterlesen »


13.11.2016

Zion hört die Wächter singen


Ein besinnliches, adventliches Konzert steht in den letzten Vorbereitungen.

Am 10.Dezember 2016 musiziert die Motettenchor Königstein die 9 Adventmotetten von Joseph Gabriel Rheinberger und die Motette „Wachet auf“ des Bückeburger Bachs Johan Christoph Friedrich. Dazu stellt Katharina Götz an der Orgel verschiedene Choralbearbeitungen Johann Sebastian Bachs zu „Wachet auf“ und „Nun komm der Heiden Heiland“ vor. Der Eintritt ist frei und zur Deckung der Kosten wird um Spenden gebeten.


11.10.2016

Nach dem Konzert ist vor dem Konzert


Die Symphonischen Tänze des Städtischen Konzertchors Winfridia mit der Vogtlandphilharmonie sind nun verklungen und wurden von Wolfgang Hohmann in der Fuldaer Zeitung vom 10.10.2016 besprochen.

Das nächste Projekt steht jedoch auch sofort am Start und der Chor beginnt mit den Proben für Beethovens 9. Symphonie und  Sayguns Yunus Emre am 5.3.2017.

Gleichzeitig wird jedoch auch die Mitwirkung im „Refugees Wellcome“-Konzert von ORSO Berlin unter der Leitung von Wolfgang Roese in der Philharmonie Berlin am 28.11.2016 vorbereitet.


12.06.2016

Probenphase „Symphonische Tänze“ hat begonnen


Mit einer Leseprobe eröffnete der Städtische Konzertchor Winfridia Fulda die Probenphase für das nächste Projekt: unser Herbstkonzert am 8. Oktober im Schlosstheater Fulda.

Gemeinsam mit der Vogtlandphilharmonie Greiz/Reichenbach entführt der Chor von den Slavischen Tänzen Dvoraks über die Pavane Faures zu den spanische Klängen Carmens, weiter über die nordischen Weise Peer Gynts und Elgars Bayrische Alpenszenen in die Welt der Liebeslieder Johannes Brahms und endet im Lager der Polowetzer und ihrem tänzerischen Gelage.

Eine Neuerung der Konzertdurchführung betrifft den Kartenvorverkauf: Ab sofort sind Tickets über www.adticket.de erhältlich – selbstverständlich aber auch wie bisher über die Chormitglieder.


08.06.2016

Rezension zum Haydnkonzert


Mit dem Titel „Selig vom Rheinwein – und dem Stimmenklang“ erschien in der Fuldaer Zeitung vom 8.6.2016 die Rezension von Wolgfang Hohmann zu unserem Stundenkonzert im Marmorsaal.


30.05.2016

Eröffnung der Winfriedpreis-Verleihung


Am Bonifatiustag wird der Winfriedpreis der Stadt Fulda an den Abtprimas der Benediktinischen Konföderation Professor Dr. Notker Wolf im Fuldaer Fürstensaal verliehen. Für den Städtischen Konzertchor Winfridia Fulda ist es eine besondere Freude, diesen Festakt mit dem Abendlied von Joseph Haydn musikalisch zu eröffnen.


02.04.2016

Berufung in den künstlerischen Beirat im Landesverband Hessen-Rheinland-Pfalz-Saarland des VDKC


Seit dem 1. April ist Carsten Rupp in den Künstlerischen Beirat im Landesverband des Verbands Deutscher Konzertchöre Hessen-Rheinland-Pfalz-Saarland berufen.

Der Künstlerische Beirat berät und ergänzt den Landesvorstand und ist damit ein wichtiger Bestandteil der Vernetzung und Interessensvertretung der 53 Chöre in unserem Landesverband.


20.03.2016

Broadwood Hammerflügel in Fulda


Für die Stundenkonzerte „Inbrunst, Zärtlichkeit, Verstand“ mit den mehrstimmigen Gesängen Joseph Haydns  konnte eine neue Zusammenarbeit ins Leben gerufen werden.

Der Claviersalon Miltenberg stellt einen historischen Hammerflügel von John Broadwood aus der Zeit um die vorvorletzte Jahrhundertwende zur Verfügung. Damit erklingt im Fuldaer Marmorsaal ein Instrument, welches diesem besonderen klassizistischen Raum gerecht wird und so bereits zur kurfüstlichen Residenzzeit in Fulda hätte sein können – es ist nicht überliefert, ob und welche Instrumente einst im Schloss standen.

Das Bild zeigt den Broadwood-Flügel von 1810 im Brüsseler Musikinstrumentenmuseum (gemeinfreies Foto).


01.03.2016

Messiah abgeschlossen


Mit einem von allen Seiten wohl goutierten Konzert ist am vergangenen Samstag das Projekt „Messiah – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“ erfolgreich abgeschlossen worden. Die Fuldaer Zeitung berichtet hierüber in ihrer Ausgabe vom 29.2.2016.


Nächste Seite »