Vita

Carsten Rupp

Carsten Rupp

Der gebürtige Fuldaer Carsten Rupp studierte mit künstlerischem und pädagogischem Schwerpunkt an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt und der Akademie für Tonkunst in Darmstadt sowie Kulturmanagement an der Hochschule für Musik und Tanz in Hamburg. Meisterkurse bei Linda Hurst, Richard Wistreich, Frieder Bernius, Kurt Widmer und dem Hilliard-Ensemble ergänzten seine dirigentische und sängerische Ausbildung.

Die Zugehörigkeit zu verschiedenen Ensembles des Operetten-, Opern- und Musiktourneetheaterbereichs führten den lyrischen Bariton als Sänger und Solist auf verschiedenste Bühnen und Konzertpodien im In- und Ausland.

Seit 2011 ist er Chordirektor des Städtischen Konzertchors Winfridia Fulda und gestaltet mit diesem regelmäßig konzeptionell-innovative und musikalisch-kulturell anspruchsvolle chorsymphonische Konzerte. Außerdem arbeitet er regelmäßig mit der Kantorei und dem Kammerorchester an St. Markus, Frankfurt / Main und bei diversen Chören als Gastdirigent.

In den vergangenen Jahren war er u.a. als musikalischer Leiter des Fuldaer Musikalsommers, der musica-europa Marburg, der camerata nuova Wiesbaden und verschiedenen Musik(theater)produktionen in Hamburg, Frankfurt und Köln tätig.

Im November 2017 zeichnete ihn die Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände mit dem Titel „Chordirektor (BDC)“ aus.

Zugunsten seiner dirigentischen Arbeit beschränkt er seine gesangliche Tätigkeit heute auf kammermusikalische Konzerte und unterrichtet an der Musikschule der Stadt Fulda Gesang mit dem Schwerpunkt der klassischen Stimmbildung und des Crossovers sowie Dirigieren. Seit Beginn des Jahres leitet er auch den dortigen Kammerchor „capannello vocale“ sowie den neu gegründeten Kinderchor.